Wünsch Dir was ?

Wünsch Dir was und das Leben erfüllt es Dir? Irgendwie hab ich das Gefühl, das das nicht besonders gut funktioniert. Die gute Fee hat wohl anderweitig zu tun. Dennoch glaube ich daran, dass es genug für alle gibt, das das Leben Fülle und Erfüllung bereit hält.

Versteh mich bitte richtig, ein Wunsch ist etwas sehr positives und ein guter Anfang. Die Frage ist jedoch wie ich aus diesem Wunsch meine neue Lebensrealität entstehen lassen kann.

Wünsche umsetzen:

Zuerst wird aus einem Wunsch ein Ziel. Wie Du ein Ziel gut formulierst ist nicht schwer, wenn Du erst ein wenig Übung darin hast.

Das SMART-Modell

Diese Methode ist richtig schnell anwendbar und beinhaltet alle Punkte die ein Ziel braucht. Du willst ja schließlich auch wissen wann du angekommen bist…

S – spezifisch

M – messbar

A – attraktiv

R – realistisch

T – terminiert

Dabei geht es darum präzise auszudrücken was erreicht werden soll, am besten so als hättest Du es bereits erreicht. Das Ziel muss am Schluss überprüfbar sein und um genügend Motivation zu enthalten sollte es möglichst positiv sein. Ob ein Ziel realistisch ist hängt auch von der Motivation sowie den persönlichen Fähigkeiten ab. Besonders wichtig ist es einen Termin zu setzen, am Besten mit Datum und evtl. Uhrzeit. Wähle Dein Ziel so, dass es eine gute Herausforderung darstellt. Für z.B. 50,- € mehr auf dem Konto wirst Du aller Wahrscheinlichkeit nach deinen Hintern nicht in Bewegung setzen. Eine Million hingegen ist so unrealistisch, dass Du aufgibst bevor Du richtig angefangen hast.

Beispiele für ein SMART-Ziel:

– Ich verdiene 3.500,- € netto monatlich ab dem 01.08.2017 mit einer Arbeit die mir Freude macht.

– Ich habe ein gesundes Wohlfühlgewicht von xy  kg am 31.12.2017

Ziele die alle diese Punkte beinhalten sind eine große Hilfe um Veränderungen und Fortschritte zu erreichen. Bei sehr „großen“ Zielen oder weit in der Zukunft liegenden Endterminen kannst du auch Etappenziele darunter setzen.

Und jetzt?

Super, Du hast Dein Ziel klar und eindeutig formuliert. So weit kommen nicht sehr viele!

Um Dein Ziel auch zu erreichen kannst Du verschiedene Methoden zur Unterstützung und Umsetzung anwenden.

  1. Visualisieren
  2. Übernimm Verantwortung
  3. Tu jeden Tag etwas für Dein Ziel
  4. Such Dir Verbündete
  5. Feiere jeden erfolgreichen Zwischenschritt

Visualisieren

Unterschätze die Kraft deiner inneren Bilder nicht. Stell Dir Dein Ziel in allen Facetten vor, genieße Deinen Erfolg. Geh ins Detail. Wo bist Du? Mit wem bist Du zusammen? Spür die Freude!

Übernimm Verantwortung

Nein, Du bist nicht für alles verantwortlich was auf der Welt geschieht, aber Du bist dafür verantwortlich wie Du darauf reagierst. Die Gedanken die Du hast werden zu Taten und diese formen Dein Leben. Sei wählerisch mit welchen Menschen Du zusammen bist, welche Bücher Du liest, welche Filme Du siehst. Verschwende Deine kostbare Lebenszeit nicht mit unwichtigem Quatsch.

Tu jeden Tag etwas für Dein Ziel

Ohne Handlung wird Dein Ziel nie Realität. Da muss ich Dich leider enttäuschen.  Nur wünschen verändert gar nichts. Also, jeden Morgen, wenn Du Deinen Tag planst schreib Dir einen Schritt auf, den Du heute auf Dein Ziel zugehen wirst. Etwas ganz konkretes z.B. wenn Du abnehmen willst – mach Sport. HEUTE!  Und wenn es nur 15 Minuten sind – jeden Tag – Schritt für Schritt wird sich die Veränderung einstellen und Du hast bald neue gute Gewohnheiten entwickelt.

Such Dir Verbündete

Erzähl jemandem dem Du vertraust von Deinem Ziel. Glaub mir, das ist Gold für Deine Disziplin. Ich habe es gerade selbst ausprobiert und nachdem ich auch jeden Tag erzähle welchen Schritt ich heute auf mein wichtigstes Ziel zugehen will, schaffe ich viel mehr. Es ist richtig blöd zuzugeben, wenn man etwas nicht durchgezogen hat. Heute hatte ich mir vorgenommen einen neuen Artikel zu schreiben – na ja, es ist schon spät aber hey, ein wenig Druck hilft beim dran bleiben 🙂

Feiere erfolgreiche Zwischenziele

Lange hab ich gedacht, dass ein erreichtes Ziel mich so richtig glücklich und zufrieden machen könnte. Doch Achtung – großer Irrtum!!! Solange Du verbissen und ohne Freude stur auf Dein Ziel zu gehst wird es Dir auch keine Freude bereiten es zu erreichen. Denn dann bist Du ja schon längst mit dem nächsten Ziel beschäftigt ….. und dem nächsten ……

Der Weg darf und soll Dich mit Freude erfüllen. Es darf Spaß machen! Feiere die Etappenziele! Sei doch endlich mal stolz auf Dich. Ich weiß, ich weiß das ist nicht so einfach -DOCH! ist es. Lerne wieder zu genießen. Erfolg darf einfach sein und Spaß machen!!!!

Es ist Deine Entscheidung. Lass die Freude zurück in Dein Leben. Du bist ein kreativer, schöpferischer Entdecker.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.