Warum erreichte Ziele nicht automatisch glücklich machen …..

In den letzten Jahren habe ich jede Menge Ratgeber gelesen, die davon handeln wie man Ziele findet, das Erreichen plant, Hindernisse überwindet und tatsächlich seine Ziele erreicht. Versteht mich nicht falsch, das sind gute und hilfreiche Bücher. Mit all den Tools habe ich es auch geschafft eine Menge Dinge zu erreichen und umzusetzen.

Nur …… wieso in aller Welt kann ich diese Erfolge einfach nicht genießen?

So geht es sehr vielen Menschen.

Vor dem Ziele finden geht es erstmal um etwas anderes, etwas grundsätzlicheres als einfach nur seine To-do-Liste zu erstellen und dann abzuhaken.

… von der Suche nach dem Sinn

Bevor ich darüber nachdenken kann welche Ziele ich mir setzten möchte ist es wichtig herauszufinden wo genau der Sinn bzw. der Zweck meines Hierseins liegt.

Ohne dieses grundsätzliche Erkennen deines Wesenskerns kannst du jede Menge tolle Erfolge erreichen und bist dennoch unerfüllt.

Vor dem Glück kommt der Sinn!

Dafür gibt es keine Patentrezepte. Jeder hat seinen ganz eigenen Weg, ganz einzigartige Wünsche, Hoffnungen und Bedürfnisse. Dein Lebenssinn ist genauso individuell und besonders wie Du es bist!

Für den einen ist es die Fürsorge für die Familie, für den anderen ist es das Reisen und Erleben all der Wunder die es auf unserem schönen Planeten gibt. Für wieder andere ist es ein Handwerk in Perfektion auszuüben oder, oder …..

Nimm dir also Zeit genau in dich hineinzuhören was dein Herz zum Tanzen bringt, was deine Augen leuchten lässt. Was ist es, das dir das Gefühl gibt ganz und gar lebendig zu sein? Dieser Prozess kann eine Weile in Anspruch nehmen. Probier verschiedenes aus, lass dich inspirieren.

Vor allem verbringe Zeit allein, ohne Ablenkung, in der du darüber nachdenken kannst was wirklich dein Herz berührt. Wenn es dir hilf meditiere. Du bist auf der Suche nach deinem Leitstern – löse dich von all den Vorstellungen die andere von deinem Leben haben.

… die Erwartungen deiner Umwelt

Du trägst seit deiner Kindheit die unerfüllten Träume deiner Vorfahren auf den Schultern. Diese werden oft von einer zur nächsten Generation weitergegeben. Dazu kommt das was „die Gesellschaft“ von dir erwartet. -Das was „man“ als ein gutes Mitglied der Gemeinschaft ebenso tut.

Mein Haus … mein Boot … mein Auto

Haus gebaut …. Kind gezeugt … Baum gepflanzt

Wenn es das ist was deinen Wesenskern ausmacht – super. Aber bei wem ist das schon der Fall? Die Tatsache, dass du diesen Artikel liest zeigt mir, dass du auf der Suche nach mehr bist und dich das Gefühl antreibt, dass das noch nicht alles gewesen sein kann.

Mach dir eine Liste mit all den Zielen die andere für dich ausgewählt haben. Nimm dir Zeit jedes einzelne davon genau anzusehen. Wie fühlt es sich an diese Ziele zu erreichen? Stell dir in Ruhe vor wie das wäre so zu leben. Und dann streiche alles raus was dich nicht mit tiefer innerer Freude erfüllt.

Niemand ! kann dich zwingen die Träume der anderen zu leben. (außer du selbst)

Lass all diese Dinge in Frieden los. Vielleicht hilft es dir die Liste mit den gestrichenen Zielen zu verbrennen oder zu einem Schiff gefaltet dem Fluss zu übergeben.

… du bist nicht nur zum Spaß hier!

Du bist hier, weil es etwas gibt, was nur du tun, sagen, schreiben, malen, erfinden  ….usw. kannst. Trau dich endlich daran zu glauben, dass du jemand besonderes bist. Du hast dieser Welt etwas zu geben wozu nur du allein in der Lage bist.

Was wäre, wenn Kolumbus seine Reise nur sorgfältig geplant hätte um dann die Pläne in der Schublade verstauben zu lassen weil ihn der Mut verlassen hätte im echten Leben ein Schiff zu besteigen und los zu segeln? Was wäre unsere Welt wenn all die Schriftsteller, Maler, Komponisten, Erfinder, Querdenker und Abenteurer einfach zu Hause im Bett geblieben wären?

Nachdem du deinen Leitstern identifiziert hast – fang an! Überleg dir welche Möglichkeiten es gibt in die richtige Richtung zu gehen. Denn jetzt weißt du ja wo dein Glück liegt.

Der Weg ist jetzt ein spannendes Abenteuer und du wirst sehn die Ziele auf dem Weg zu deinem Wesenskern lassen dein Herz höher schlagen.

…. und dann – endlich – Glück

Es ist ein stilleres Glück als das „Himmelhoch jauchzen“ Gefühl das so oft unter diesem Wort verstanden wird. Für mich ist es aber auch mehr als innere Zufriedenheit, (der Begriff hat für mich irgendwie etwas passives) eher so eine Art inneres Lächeln das mich durch meine Tage begleitet.

Der Unterschied in der Lebensqualität ist ganz deutlich zu spüren, wenn du dich auf deinen Leitstern zubewegst bist du voller Energie und Tatendrang. Dann weißt du – yep, das ist der richtige Weg für mich. Dann leuchtest du und lebst ein erfülltes Leben!

Wer sich einmal die Frage nach dem Warum, nach dem Sinn gestellt hat, den lässt diese Frage so schnell nicht mehr los. Es ist eine gefährliche Frage – sie lässt sich nicht verdrängen und die Antwort wird dein Leben neu ausrichten.

Ich wünsche Dir eine gute Reise zu deinem inneren Lächeln. Es ist jede Mühe wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.